HOCHZEIT MIT FAMILIENANSCHLUSS

Als ich beim Vortreffen mit Sandra und Christoph den Tagesablauf ihrer Hochzeit besprach, wurde mir zugegebenermaßen etwas schwindelig. Die beiden hatten sich entschlossen, die standesamtliche und die kirchliche Trauung an einem Tag stattfinden zu lassen. In der Zeit dazwischen wollten sie sich im Haus der Bräutigam-Eltern umziehen. Ich wurde herzlichst eingeladen, mich dazu zu gesellen und so wurde ich tatsächlich am Hochzeitstag dieses netten Paares unmittelbarer Zeuge westfälischer Gastfreundschaft.