Als Hochzeitsfotograf in Bergisch-Gladbach

Keine Frage: Sorgfältig geplante Hochzeiten sind mir persönlich sehr lieb, denn dann ist in der Regel ein gutes Zeitfenster für das Brautpaarshooting vorhanden. Sonja hatte den Tag ihrer Hochzeit mit einem Perfektionismus geplant, der seinesgleichen sucht. Und tatsächlich lief alles wie am Schnürchen, sogar der kleine Jonas war äußerst kooperativ. So konnten wir nach der Trauung in der Villa Zanders in Bergisch-Gladbach zunächst ein paar Bilder mit den engsten Verwandten und mit Sohnemann machen – und selbigen anschließend ganz entspannt in die Hände der Großmutter geben um ein ausführliches Shooting im Park von Schloss Lerbach abzuhalten. Die anschließende Feier wird mir immer als sehr lustig in Erinnerung bleiben, insbesondere weil sowohl Bräutigam als auch Braut eine Rede hielten, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Man stelle sich vor, wie der Bräutigam, die Ruhe selbst, ein paar wohl dosierte und herzliche Dankesworte spricht … und dann Auftritt der Griechin: höchst amüsante Eloquenz gepaart mit vollem Körpereinsatz, ein Feuerwerk an Worten und Gesten – einfach sensationell. Von Erschöpfung danach jedoch keine Spur: ganz im Gegenteil. Es wurde getafelt und getanzt bis spät in die Nacht. Genau wie geplant. YAMAS!

Hochzeitsfotograf in Bergisch-Gladbach-05-jpg
Hochzeitsfotograf in Bergisch-Gladbach-02-jpg
Hochzeitsfotograf in Bergisch-Gladbach-03-jpg
hochzeit-04-jpg
hochzeit-01-jpg
hochzeit-06-jpg
hochzeit-07-jpg
hochzeit-08-jpg
hochzeit-09-jpg